Schönwälder Naturfreibad ist baulich fertiggestellt, die Eröffnung wird dennoch verschoben

Obwohl die Arbeiten für den Umbau des Schönwälder Freibades in ein Naturfreibad abgeschlossen sind, wird die für Freitag, den 03. August 2018 geplante offizielle feierliche Eröffnung verschoben.

Sehr gerne würde die Gemeinde Schönwald am geplanten Öffnungstermin festhalten. Um diesen einzuhalten, haben alle beauftragten Baufirmen und der Gemeindebauhof in den vergangenen Monaten und Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, den Umbau schnellstmöglich abzuschließen.  Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Das Bad ist wirklich wunderbar geworden und wir haben schon sehr viele positive Rückmeldungen dazu erhalten.

Ursprünglich war eine Eröffnung zu Beginn der diesjährigen Saison anvisiert. Ungünstige Witterungsverhältnisse und ein langer Winter kosteten jedoch mehrere Wochen Bauzeit. Schließlich war die Eröffnung des Bades für Ende dieser Woche vorgesehen, sodass das Bad noch über einen Großteil der Schulferien geöffnet werden kann. Der bauliche Fertigstellungstermin wurde auch eingehalten, einer Eröffnung des Naturbades schien nichts mehr im Wege zu stehen.

Das Besondere an Naturbädern - wie in Schönwald - ist deren natürliche Selbstreinigungskraft über biologische Filter und Wasserpflanzen. Leider konnte sich jedoch bislang die dafür verantwortliche Biologie des Bades, auch wegen der aktuellen und schon länger anhaltenden sehr hohen Temperaturen, nicht schnell und optimal genug entwickeln.

Erschwerend hinzu kommt die mit der extremen Trockenheit verbundene Wasserknappheit im Bach und in der Trinkwasserversorgung, die gerade zum Zeitpunkt der Befüllung äußerst ungünstig war und eine Nachspeisung des Beckens nahezu unmöglich macht.

Die Entscheidung, nun  die geplante Eröffnung zu verschieben fällt der Gemeinde Schönwald nicht leicht. Jedoch ist es vernünftiger der Biologie ihre benötigte Zeit zu geben und sie erst einmal „in Ruhe entwickeln zu lassen“. Es bringt nichts „auf Biegen und Brechen“ ein Bad zu eröffnen, nur um den geplanten Termin einzuhalten, wenn die sehr sensible Biologie noch nicht imstande ist, dauerhaft und bei erwartet großem Besucherandrang die gewünschte Wasserqualität zu gewährleisten. Gerade die Anfangszeit eines solchen Bades ist für die zukünftige Funktionsweise sehr entscheidend. Eine geschädigte Biologie wäre für die Öffentlichkeit schlimmer wie der Nutzen eines vorzeitigen Badebeginns.

Daher kommt eine Öffnung erst in Frage, wenn die Wasserpflanzen und Mikroorganismen ausreichend ausgereift sind. Die aktuellen Wetterprognosen sind jedoch nicht ideal für eine kurzfristige Verschiebung, sodass davon auszugehen ist, dass eine Eröffnung erst zur kommenden Badesaison stattfindet. Dies ist sehr schade, für alle die sich so sehr auf das neue Bad gefreut haben. Die Gemeindeverwaltung bittet jedoch um Verständnis für diese Entscheidung.


‹‹‹ zur News-Ăśbersicht ‹‹‹