Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs "Sommerberg"

im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Schönwald im Schwarzwald hat am 06.03.2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans „Sommerberg“ und den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten Örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB aufgestellt.

Der zukünftige Geltungsbereich des Bebauungsplans ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt:

Bebauungsplan "Sommerberg"

Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplans in der Fassung vom 06.03.2018.

Ziele und Zwecke der Planung
In der Gemeinde Schönwald im Schwarzwald besteht eine anhaltend große Nachfrage nach Bauland aus dem Kreis einheimischer junger Familien. Dieser Nachfrage nach Bauplätzen kann aktuell jedoch nicht nachgekommen werden. Um Abwanderungsbewegungen entgegenzuwirken, soll deswegen zeitnah ein neues Wohngebiet entwickelt werden.

Am Ortsrand der Gemeinde Schönwald befindet sich das Gebiet "Sommerberg". Es schließt an bereits wohnbaulich genutzte Flächen an und verfügt über geeignete Anschlusspunkte zur Erschließung des Plangebietes. Der Zuschnitt, die Südhanglage der landwirtschaftlich genutzten Fläche sowie die Nähe zur Schule und Kindergarten sind für eine wohnbauliche Entwicklung geeignet.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes (ca. 1,1 ha) befindet sich im unbeplanten Außenbereich entsprechend § 35 BauGB. Die Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Realisierung der Planung ist erforderlich.

Der Bebauungsplan kann nicht aus den Darstellungen des Flächennutzungsplans entwickelt werden. Ein Bedarfsnachweis ist nicht erforderlich, da auf die Überplanung einer vorhandenen Entwicklungsfläche (ca. 1,2 ha) am südlichen Ortsrand verzichtet wird. Der Flächentausch soll im Rahmen einer punktuellen Änderung des Flächennutzungsplans vollzogen werden. Der Bebauungsplan wird aufgrund des dringenden Wohnbaulandbedarfs aufgestellt, bevor der Flächennutzungsplan geändert wird.

Der Öffentlichkeit sowie den sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Die Öffentlichkeit kann sich im Bürgerbüro, Zi. Nr. 1 der Gemeindeverwaltung Schönwald im Schwarzwald (Franz-Schubert-Straße 3, 78141 Schönwald im Schwarzwald) während der üblichen Öffnungszeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich innerhalb einer Frist vom

23.03.2018 bis einschließlich 27.04.2018 (Auslegungsfrist)

zur Planung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift äußern. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Alle Unterlagen können auch auf der Homepage der Gemeinde Schönwald im Schwarzwald unter http://www.schoenwald.net/sommerberg (Unterpunkt "Offenlage" im Menü) eingesehen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Schönwald im Schwarzwald, 09.03.2018

gez.

Christian Wörpel
Bürgermeister