Fastnacht

Tradition erleben, wo andere Urlaub machen ... da bist Du Zuhause!

In Schönwald wird die Fastnacht als Schwäbisch-Alemannische Fastnacht gefeiert. Im Sprachgebrauch wird hier für Fastnacht der Begriff "Fasnet" verwendet. Die hiesige Fastnachtsform orientiert sich an der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Fastnacht. Kennzeichnend für die Verkleidung sind Larven oder Masken, die meist aus Holz sind. Daneben sind aber auch Verkleidungen (im schwäbisch-alemannischen "Häs") aus anderen Materialien wie zum Beispiel Stoff, Papier und Ton anzutreffen. Im Gegensatz zum rheinischen Karneval behalten die hiesigen sogenannten "Hästräger" ihr Kostüm bei. Als Höhepunkt der Fasnet gilt die Zeit zwischen dem „schmutzigen“ Donnerstag („Schmutzige Dunschdig“) und Aschermittwoch.

Narrenfahrplan:

Dem Schönwälder Narrenfahrplan können alle närrischen Veranstaltungen, wie Narrenblättleverkauf, Zunftabend, Frauenfasnet und Seniorenfasnet entnommen werden.

Am Mittwoch-Abend vor dem „Schmutzige Dunschdig“ wird von der Narrengruppe "Weiherma" die Fasnet mit dem sogenannten Weihersprung im Landschaftsgarten eröffnet. 

Am „Schmutzige Dunschdig“ findet nachmittags ein Kinderumzug statt. Unterwegs wird beim Narrenbrunnen die Fasnetpuppe aufgehängt. Beim anschließenden närrischen Treiben in der Uhrmacher-Ketterer-Halle findet die feierliche Schlüsselübergabe des Bürgermeisters an den Vorstand der Narrenzunft statt.

Am sogenannten Hexen-Fridig startet um 20:00 Uhr die Mega-Hexenparty des FC Schönwald in der Uhrmacher-Ketterer Halle. Für Unterhaltung sorgen ein DJ, einige Guggenmusiken und verschiedene Programmeinlagen.

Am Fasnet-Samschdig findet das Kostümfahren am Dobel-Skilift statt. Kostümierte Skifahrer haben am Dobel-Skilift freie Fahrt.

Den Höhepunkt der Fasnet bildet der Fasnet-Sundig mit dem Schönwälder Fasnet-Umzug unter Mitwirkung der örtlichen Vereine, Gruppen und Gastzünfte. Anschließend wird in der Uhrmacher-Ketterer-Halle, in den Schönwälder Lokalen und in verschiedenen Kellern weitergefeiert.

Für die Kinder veranstaltet der Turnverein am Rosenmendig in der Uhrmacher-Ketterer-Halle einen Kinderball.

Leider geht auch die Fasnet einmal zu Ende. Am Fasnet-Dzischdig wird die Fasnetpuppe am Narrenbrunnen wieder abgehängt. Im Anschluss geht es mit einem Umzug zur Uhrmacher-Ketterer-Halle. Dabei findet eine schaurig schöne Verbrennung der Fasnetpuppe statt.

Am Aschermittwoch gibt es traditionell das Fischessen in allen Schönwälder Lokalen.

Die folgenden vier Narrenzünfte sind in Schönwald zu Hause:
"De Hirtebue", "Wälderhexen", "FC Hexen" und "De Weiherma"

 

FC Hexen

Wälderhexen

De Weiherma

De Hirtebue